Seitenpfad:

Myanmar: Küstenentwicklung und Biodiversität

Wor­um es geht:

Myanmar ist das größte Land auf dem Festland Südostasiens mit einer kontinuierlichen Küste von fast 2000 km entlang der Bucht von Bengalen und der Andaman See. Im Norden ist die Küste noch weitgehend unerschlossen bei schlechter Verkehrsinfrastruktur und in fast allen Gebieten gibt es einen hohen Bevölkerungsdruck.

Prognostiziert wird eine schnelle Entwicklung der Küstenregionen, etwa durch den Bau von Tiefseehäfen für die Containerschifffahrt und die industrielle Entwicklung in angrenzenden Bereichen, begünstigt durch die Lockerung der Sanktionen gegen die Regierung Myanmars und insbesondere durch die Normalisierung der Handelsbeziehungen zur EU und den USA. Diese wird voraussichtlich zu stark steigenden Auslandsinvestitionen in die Infrastruktur der Küsten führen.
 

Das Projekt setzt auf die Zusammenarbeit von Zivilgesellschaft, lokaler und nationaler Regierung sowie ausgewählten Unternehmen und Investoren, die an einer nachhaltigen Entwicklung Myanmars interessiert sind. In einer ersten Phase werden die verfügbaren Informationen zur Biodiversität der Küste zusammentragen, ökologisch wichtige Kerngebiete beschrieben und Wissenslücken identifiziert. Zudem werden Informationen über bestehende oder geplante Entwicklungsprojekte als eine wichtige Grundlage für zukünftige Planungen gesammelt.

 

 

Die Küste Myanmars erstreckt sich am Golf von Bengalen von Bangladesch bis Thailand vom 20. bis zum 9. nördlichen Breitengrad.
Die Küste Myanmars erstreckt sich am Golf von Bengalen von Bangladesch bis Thailand vom 20. bis zum 9. nördlichen Breitengrad.

Was gerade passiert:

Das Projekt ist abgeschlossen, das Abschlussdokument ist vorgelegt und zum Download bereitgestellt.

 

in englischer Sprache (November 2013)

Was wir bisher erreicht haben:

Es wur­den die ver­füg­ba­ren In­for­ma­tio­nen zur Bio­di­ver­si­tät der Küs­te zu­sam­men­tra­gen und öko­lo­gisch wich­ti­ge Kern­ge­bie­te oder Wis­sens­lü­cken iden­ti­fi­ziert. Auch wur­den In­for­ma­tio­nen über be­ste­hen­de oder ge­plan­te Ent­wick­lungs­pro­jek­te ge­sam­melt. Da­mit wur­den ein Bei­trag zu den Grund­la­gen ei­ner Lan­des- und Ent­wick­lungs­pla­nung ge­legt, die sen­si­ble und ge­fähr­de­te Be­rei­che schützt und Küs­ten­ab­schnit­te her­aus­ar­bei­tet, die für In­fra­struk­tur­pro­jek­te ge­eig­net sind. 

Das Dokument mit Zusammenfassung und einer detaillierten Karte der vorgeschlagenen Schutzgebiete, die entweder erstmals unter Schutz gestellt werden müssen oder deren Schutzstatus verstärkt und erweitert werden sollte, wurden der Forstbehörde sowie Aung San Suu Khi vorgelegt.

Spoon-billed Sandpiper Recovery Team News Bulletin No. 3, December 2009

Projektbericht 2013

Mit Unterstützung der lokalen Naturschutzorganisation Sittwe Bird Lovers etabliert sich im
Norden von Burma ein Projekt für Naturschutz und Tourismus.

Weitere Informationen:

Wer hat's gemacht