Anbaden 2016
Seitenpfad:

Deutschland: Seebadeanstalt Holtenau

Worum es geht:

Am An­fang war ein Strand. Bis zum Be­ginn des 20. Jahr­hun­derts konn­ten die Hol­ten­au­er ihr Ba­de­ver­gnü­gen di­rekt vom ei­ge­nen Sand­strand aus ge­nie­ßen. Der Hol­ten­au­er Was­ser­bau­in­spek­tor Lüt­jo­hann hat­te dann die Idee, eine See­ba­de­an­stalt auf dem Strand zu bau­en. 1907 wur­de sie ein­ge­weiht und Hol­ten­au hat­te sein ei­ge­nes zeit­ge­mä­ßes See­bad.

Bis 1992 lief der Ba­de­be­trieb in städ­ti­scher Re­gie. Dann fehl­te das nö­ti­ge Geld zum wei­te­ren Er­halt und das öf­fent­li­che Schwim­men in der Hol­ten­au­er See­ba­de­an­stalt war erst ein­mal mal vor­bei.1997 fand die Stadt ei­nen Päch­ter für die in die Jah­re ge­kom­me­ne See­ba­de­an­stalt mit dem un­über­seh­ba­ren Sa­nie­rungs­be­darf. Der Päch­ter hielt den Ba­de­be­trieb bis 2010 mit ei­ner be­grenz­ten Zahl von Dau­er­ein­tritts­kar­ten auf­rechtt. Doch die Um­stän­de än­dern sich wie­der, die See­ba­de­an­stalt stand zum Ver­kauf und kann schließ­lich durch die Stif­tung Lighthouse Foundation er­wor­ben wer­den.

Nach um­fang­rei­cher Sa­nie­rung ist der öf­fent­li­che Ba­de­be­trieb seit 2013 wie­der si­cher­ge­stellt. Ganz ent­schei­dend für den Be­trieb der See­ba­de­an­stalt ist das eh­ren­amt­li­che En­ga­ge­ment der Hol­ten­au­er Bür­ger. Der Freundeskreis der Seebadeanstalt Holtenau un­ter­stützt die Stif­tung bei der Er­hal­tung der An­la­ge und or­ga­ni­siert die Ba­de­auf­sicht.

Im Jahr 2018

Freiwilliges ökologisches Jahr 2017/18

Was gerade passiert:

Die Seebadeanstalt hat ihre eigene Webseite! Unter www.seebad-holtenau.de erfahren Sie alles über  das Baden in der Kieler Förde

Was wir bisher erreicht haben:

Die See­ba­de­an­stalt wur­de 2012 auf­wän­dig sa­niert und für den Ba­de­be­trieb fit ge­macht.

Ein ehrenamtlicher Freundeskreis erweckt die Seebadeanstalt zu neu­em Le­ben. Ge­mein­sam pla­nen die Freunde ne­ben ei­nem ganz­jäh­ri­gen Ba­de­be­trieb auch kul­tu­rel­le und ma­ri­ti­me Ver­an­stal­tun­gen.

Der Eintritt während der Sommersaison ist frei. Die Seebadeanstalt wird überwiegend durch Spenden finanziert.

Weitere Informationen:

Wer hat's gemacht