Test Design Lighthouse


Wiederherstellung eines Bildungszentrums in Mexiko

Die Hurrikanes Emily und Wilma haben das Centro Ecológico Akumal (CEA) an der mexikanischen Karibikküste hart getroffen. Die vorhandene Ausstellungen, an deren Aktualisierung bereits gearbeitet worden war, wurde schwer beschädigt. Ungefähr die Hälfte der Exponate und Stelltafeln waren ebenso zerstört wie die elektrische Beleuchtung und das Ventilationssystem des Gebäudes. Um sicherzustellen, dass das CEA rechtzeitig zu Beginn der Reisesaison wieder Besucher über die lokalen Ökosysteme informieren kann, wurde Unterstützung benötigt.

 

 

Das Zentrum liegt direkt am Strand von Akumal

Das Informationszentrum zeigt auf etwa 200 Quadratmetern verschiedene Aspekte zur Umweltbildung und ist für die Besucher kostenlos zugänglich. Direkt am Strand von Akumal gelegen, ist es ein idealer Ort zur Vermittlung von Umweltwissen für die zahlreichen Touristen, Teilnehmer an naturkundlichen Kursen sowie für die lokale Bevölkerung. Zusätzlich zu den Ausstellungen bietet CEA Vortragsreihen zu verschiedenen Themen mit regionaler Bedeutung und ist regelmäßig Anlaufstelle für verschiedene Einrichtungen aus Forschung und Naturschutz der mexikanischen Bundesstaates Quintana Roo und darüber hinaus.

 

Täglich wird CEA von dutzenden Besuchern aufgesucht, die mehr über Schildkröten, Fische, Korallen, Vögel und die Wasserqualität wissen wollen. Auch werden verschiedene, einfache Techniken zur Wasseraufbereitung und Energiegewinnung demonstriert und damit ein Beispiel für den Ressourcen schonenden und verantwortungsvollen Umgang mit der empfindlichen Küstenregion gegeben. Um diese Arbeit fortsetzen zu können wurden mit Unterstützung der LF in einem ersten Arbeitsschritt 18 Posterwände neu erstellt zu Themen wie Seeschildkröteschutz, der Korallenrifferhaltung, dem Mangroveökosystem, den Seegraswiesen oder dem natürlichen Höhlensystem Cenotes.